PROJECTS

ATTILA VURAL UND ISAM SHÉHADE

Grosses Kino für die Ohren
Wenn man die Konzert-Liste des Zürcher Solo-Gitarristen Attila Vural so anschaut scheint er in Deutschland und in den USA bekannter zu sein als in der Schweiz. Ganz zu Unrecht! Attila Vural zupft, streicht und schlägt aus seiner 8-Saitigen oder 14-Saitigen Gitarren eine gut abgestimmte Mischung aus Jazz, Latin und Rock und lässt zwischendurch immer wieder sein avanciertes Fingerstylespiel erklingen, indem er seine Gitarre nicht nur als Saiten-, sondern auch als Schlaginstrument zu verstehen gibt. Das bringt neue rhythmische Möglichkeiten ins Spiel, auf die der Klarinettist Isam Shehade seine Linien aufbaut. Der wiederum pflegt den samtenen und lyrischen Ton. So bauen sich Musikstücke zusammen, die ein wenig experimentell andeuten, aber im gesamten Höreindruck aber das Harmonische des Interplays betonen. Seit den gemeinsamen ersten Kompositionen, die in die neunziger Jahre zurückreichen, entwickeln sie seit fünf Jahren eine eigenständige Handschrift, welches sie nun an Konzerten (u.a. im Jazztime in Ravensburg) Preis geben.

Live-Video - First Dance

Video (Akustik Gitarren Magazin) - Mysterious Feel of Stoneheng