PRESS

BLUESNEWS Deutschlands Magazin für Blues und Bluesrock, Ausgabe 104 - 2021 

That's Why I Play the Guitar (A Fingerstyle Tribute to Gary Moore): Ein ungewöhnliches , aber gelungenes Album, abseits der üblichen Bluespfade. 

AKUSTIK GITARRE, Ausgabe Dezember/Januar 2020
Und er verfährt dabei keinesfalls nach dem Billigprinzip "One Groove fits all": Jedes der meist relativ kurzen Stücke bekommt seinen eigenen Ansatz - ein Vorgehen, das zusammen mit den anderen Charakteristika diese schöne, feine, lyrische bis bluesige Produktion zu seiner bisher wohl gitarristischsten und auch geniessbarsten macht.  

FACHMAGAZIN GITARRE & BASS, November 2020
'That's Why I Play the Guitar (A Fingerstyle Tribute to Gary Moore)': Eine ungewöhnliche, aber gelungene Hommage!

JAZZ & BLUES MAGAZIN JAZZ 'N' MORE, November 2020
That's Why I Play the Guitar (A Fingerstyle Tribute to Gary Moore)': Direkt und live eingespielt - ohne jegliche Overdubs oder Loops - ist ein wunderschönes Album entstanden, welches die engen und verbindenden Zusammenhänge verschiedenster Musikstile sowie die faszinierenden Möglichkeiten ihrer Verknüpfung und ihrer persönlichen Interpretation aufzeigt.

AKUSTIK GITARRE, Ausgabe August/September 2020
Was bleibt, ist eine ungeheure Energie, deren verschwenderischer Umgang mit Ideen und fast wegwerfendes Auffahren unterschiedlicher Gitarrentechniken fasziniert. 

AKUSTIK GITARRE, Ausgabe Oktober/November 2019
Story: Querdenker. Ausdrucksstärke und Individualität gehen vor Ästhetik und Schönklang.

AKUSTIK GITARRE, Ausgabe Juni/Juli 2019
Artikel als pdf herunterladen

Kultur im Roten Pavillon, 09.09.2018
Ein Konzert, bei dem mir mein Zeitgefühl vor Faszination abhandenkam. Was, schon 90 Minuten? Er fing doch gerade erst an...Grosser und langanhaltender Applaus für einen ganz grossartigen Musiker. Hoffentlich kommt er noch einmal wieder!!

AKUSTIK GITARRE, Ausgabe August/September 2018
Wer gerade an harmlosen und trostlos dahingeschrammeltem Singer-Songwriter-Pop verzweifeln möchte, der schöpft hier Zuversicht aus der echten Kreativität, Wucht und Tiefe, die ein Mann mit nur einer Gitarre entfaltet.
 

Hohenloher Zeitung, 06.06.2017
Variationen mit Pep: So unberechenbar variabel die Eigenkompositionen sind, so gut erkennbar und sorgsam vorgetragen sind die rein instrumentalen Coverversionen. 

FACHMAGAZIN GITARRE & BASS, Juni 2017
Encounters at the Riviera: Attilas Picking und Strumming sind sehr abwechslungsreich...

MANNHEIMER MORGEN, 17.04.2018
immer weiss der Mann mit grosser Musik und zurückhaltender Geste zu inspirieren.

AKUSTIK GITARRE, Ausgabe Oktober/November 2017
Was dem Schweizer an Neuem eingefallen ist, wieder jene unangepasste, erfrischende Art von unverwechselbarer Genialität...

FACHMAGAZIN GITARRE & BASS, Juni 2017
'The Tenth Hour of Delight': Sein neues Album präsentiert den Sänger und Gitarrist einmal mehr als kreativen Klangmaler.

FACHMAGAZIN GITARRE & BASS, April 2017
'With Dom at the Meeting Point - A Tribute to Dominic Miller': Sein vorliegendes Album hat er komplett live eingespielt, ohne Overdubs und Loops, und was Vural hier abliefert ist wirklich gekonntes Handwerk mit Sinn für Atmosphäre. Das Ausgangsmaterial ist natürlich auch hochwertig, denn alle elf Tracks stammen von Sting-Gitarrist Dominic Miller.

AKUSTIK GITARRE, Ausgabe Februar/März 2017
'With Dom at the Meeting Point - A Tribute to Dominic Miller': Wer so einen höchstwertig lockeren Gegenentwurf zur herrschenden Plastikmentalität im Musikgeschäft erst einmal in dieser leichthändigen Manier einspielt, der beweist schon ganz beeindruckende Qualität. Für den, der Besonderes schätzt, sicher eines der schönsten Gitarrenalben eines an grossen Alben nicht gerade armen Jahres.

AKUSTIK GITARRE, Ausgabe Oktober/November 2016
'Another Strumming in the Blue': Wer so gut einfach nur macht, was er will, dem könnte am Ende die höchste Auszeichnung von allen winken: nämlich die, allseits als authentisches Genie und geradezu als Naturgewalt empfunden zu werden.

BADISCHE ZEITUNG, 15.06.2016
Darin verarbeitet er Anleihen bei vielen Stilarten, von Country, Finger-Picking, Bluegrass, Blues, Latin bis Klassik und sprengt dabei durch seine einzigartige Spielweise gleichzeitig alle Genres.

ALLGEMEINE ZEITUNG, 21.03.2016
Und tatsächlich hält man die Luft an angesichts der Virtuosität und Vielfältigkeit, mit der er seinen Instrumenten Klänge, Töne, Melodien entlockt.

AKUSTIK GITARRE, Ausgabe Februar/März 2016
'Moonbeams Rise As Quavers': Die abschliessende köstliche Neil Young-Hommage ('Harvest Moon' als Instrumental) bringt auf den Punkt, was der Schweizer drauf hat.

AACHENER ZEITUNG, 27.10.2015
Schweizer Gitarrist Attila Vural begeister Zuhörer in Kofferen

AKUSTIK GITARRE, Ausgabe Dezember 2015/Januar 2016
'Moonbeams Rise As Quavers' ist Attila Vurals siebtes Album - mit Julie Last, der ehemaligen Tontechnikerin von John Lennon und Joni Mitchell, entstanden schon für das vorhergehende Album atmosphärische Stücke.


CAPE COD MA NEWSPAPER - 4. Juni 2015
Attila Vural, king of the 14-string

AKUSTIK GITARRE, Ausgabe Februar/März 2015
New Scene 'According Outside My Room': So entstanden atmosphärische Stücke, die nicht nur Vurals kreatives Songwriting und seine verschiedenen Spiel- und klangmalerischen Sound-Techniken zeigen, sondern durch einem sehr natürlichen, fast schon stofflichen Ton überzeugen.
Link zum Video-Special


AKUSTIK GITARRE, Ausgabe Februar/März 2015
World of Strings 'Attila Vurals Dobromandola'
Link zum Video-Special


PRESSE DEUTSCHLAND, ARTIKEL VON STEPHAN STÖCKEL
Einer der besten Gitarristen - Vural gilt derzeit als einer der besten Gitarristen weltweit.

AKUSTIK GITARRE, Ausgabe 5/2013
Interview in Berlin mit Ulf Kaiser (PPVMEDIEN GmbH)

AKUSTIK GITARRE, Ausgabe August/September 2013
DVD 'Not Without My Guitar': Der Mann hat inzwischen seinen Stil gefunden, der in keine Schublade passt...

INTERVIEW AUS BERLIN (D)
Sendung vom 27. Mai 2013 bei Grooove - Station.net. Interview-Ausschnitt über die Anfänge.

INTERVIEW RADIO TOP, 15.05.2013
Interview im Mittagsinfo

AKUSTIK GITARRE, Ausgabe April/Mai 2013
'It Might As Well Be A Movie': Percussion-Muster auf den Gitarrenkorpus hält er gleichzeitig neben anderen Linien so verblüffend selbstverständlich durch...


AKUSTIK GITARRE, Ausgabe Sept./Okt. 2012
'Something Plays like a Child': ... für den Mann aus Zürich, gibt es keine technischen oder stilistischen Grenzen.


INTERVIEW PORTSMOUTH COMMUNITY RADIO WSCA - LP 106.1 FM, 04.05.2012
Interview (Time of Gasoline)

AKUSTIK GITARRE, Ausgabe Nov./Dez. 2011
Nicht ohne meine Gitarre - Tour-Tagebuch mit Performance Video.
Weitere Infos


20 Minuten ZEITUNG, 07.09.2011
Attila Vural: Der Gitarrenvirtuose. Von Reisen inspiriert kreiert der Zürcher eigenwillige Jazz-Kreationen. Er ist also nicht ohne Grund zum Band- der-Woche-Kandidat gewählt worden.

AKUSTIK GITARRE, Ausgabe Mai/Juni 2011
Was der Schweizer an gleichzeitigen Ablaeufen aus seinem Instrument herausholt, beeindruckt dank perfekter dynamischer Trennung der Stimmen dermassen, dass das Cover dem Verdacht eventueller Loops oder Overdubs gleich entgegentritt.

NEUMARKT ZEITUNG, 11.10.2010
Attila Vural, ein weitgereister Musiker (soeben zurück von einer ausgedehnten Tournee durch Grossbritannien und die USA) bot einen einzigartigen Augen- und Ohrenschmaus.

FACHMAGAZIN GITARRE & BASS, 18.06.2010
Die Grenzen des Instruments zu erweitern, scheint gerade im Gitarrenbereich nur noch schwerlich möglich zu sein. Umso beeindruckender, was der Schweizer Akustikgitarrist Attila Vural auf "Some Place Of Sounding" bewerkstelligt.

ZUERISEE ZEITUNG, 05.02.2010
Attila Vural sprengt alle Grenzen des Gitarrenspiels. Ein Zauberer auf den acht Saiten.

AKUSTIK GITARRE, Ausgabe Januar/Februar 2010
Attila Vural, Some Place Of Sounding - Vurals perkussives Spiel gibt Anlass zur Hoffnung, dass doch noch nicht alle Gitarrentoene entdeckt sind...

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG, 09.06.2009
Akrobat der Gitarre. Attila Vural begeistert mit seinen flinken Fingern.

SCHWARZWÄLDER BOTE, 06.11.2008
Grifftechniken, die die Kenner mit der Zunge schnalzen ließen und wegen der erheblichen Verletzungsgefahr zur Nachahmung nicht empfohlen werden. 

HAMBURG BALCONYTV.de, 30.10.2008
was Attila Vural aus seiner Spezialanfertigung herauszaubert liegt nicht nur an der Spezialanfertigung. 
Balconytv.de


AKUSTIK GITARRE, Ausgabe September/Oktober 2007
Attila Vural, Painting A Reverie – Es herrscht Aufbruchstimmung.

PASSAUER NEUE PRESSE, 16.03.2007

Zum Begreifen des Ausmasses seiner Kunst vermutlich erst Zuhause.

DER LANDBOTE, 02.02.2007
Vurals breit gefächertes Musikrepertoire lässt (fast) keine Wünsche offen.

INTERVIEW RADIO TOP, 06.01.2007
Interview im Mittagsinfo